Am 18. März gibt’s den nächsten FLÄMING TALK!

Nach der erfolgreichen Premiere des neu aufgelegten FLÄMING TALKS im Januar 2021, steht nun der Termin für die nächste Sendung fest:
Am Donnerstag, 18. März um 18:30 Uhr geht’s in eine weitere Gesprächsrunde mit Persönlichkeiten aus dem Fläming.

Gäste sind diesmal der Kinderarzt Dr. Burkhard Kroll aus Bad Belzig und die Performancekünstlerin Marie Golüke, die seit 2013 das Festival der Freunde in Dahnsdorf kuratiert und leitet. Sie beide eint ein besonderes politisches und soziales Engagement, das sie auf unterschiedliche Weise mit ihren Initiativen in die Region tragen. Wir dürfen auf jeden Fall wieder sehr gespannt sein!

Moderiert werden die Gespräche von Gerlinde Kempendorff und Philipp Kikels.

Die Sendung wird auch diesmal digital über den Fläming Kanal gestreamt und steht danach auf der Video-Plattform YouTube zum Anschauen sowie als Podcast zum Anhören zur Verfügung. Hier geht’s zum Fläming Kanal

Initiatorin und bisherige Moderatorin des FLÄMING TALK ist Filmemacherin Christine Boock, die mit Malcolm St.Julian-Bown, Claudia Heinz und Iris Bergner das Projekt 2016 gemeinsam gründete und ihm mit ihrer wertschätzenden Art der Gesprächsführung vor der Kamera eine persönliche Handschrift verlieh. Insgesamt fünf Live-Events stellte die Gruppe in Mal‘s Scheune auf die Beine.

2020 wurde die Talk Show mit der Unterstützung des Medienkompetenzprojekts ‘Wir zu Lande’ (WZL) neu gestartet. Dabei hat sich die Ausrichtung des Formats in wesentlichen Teilen verändert. Ziel ist es, das Menschen aus der Region dazukommen, aktiv mitwirken und so die Sendung gestalten und mit Leben füllen. Dazu finden von WZL organisierte Moderationsworkshops und Redaktionskonferenzen statt.

Neugierig geworden? Mehr Infos: info@wirzulande.de